„So habe ich mir das nicht vorgestellt!“ - Arbeiten und Leben im Hospiz“

11. Oktober 2017 | 17:00 Uhr / Hospiz Haus Sonnenschein / Orsoyer Straße 55 / 47495 Rheinberg

Referentin: Mirjam Klaas, Pflegedienstleiterin im Hospiz Rheinberg

„So habe ich mir das nicht vorgestellt!"

Da ich diesen Satz immer wieder höre, wenn Angehörige von Hospizbewohnern ins Hospiz zu Besuch kommen oder ich Freunden etwas über meine tägliche Arbeit im Hospiz erzähle, möchte ich mit Bildern und Erzählungen einen Einblick in unsere tägliche Arbeit geben.

Mirjam Klaas

Einladung zum Schnupperkurs Tai Chi am Hospiz in Rheinberg

Samstag, 23. September 2017 / 11:00 – 12:00 Uhr

Der Unkostenbeitrag für den Kurs beträgt pro Person 3 Euro. Das Geld geht an den Verein „Bewegen hilft“, der damit soziale Einrichtungen in der Region unterstützt.

"Bewegen hilft", hat sich dieses Jahr auch das Hospiz in Rheinberg als Partner ins Boot geholt. „Bewegen hilft“ ist ein gemeinnütziger Verein, der den Spaß an Sport und Bewegung mit dem sozialen Engagement am Niederrhein verbindet. Seit 2013 bewegt der Gründer Guido Lohmann gemeinsam mit Politikern, Vereinen und Bürgern im Spätsommer jeweils vier Wochen lang den Niederrhein - mehr als 125.000. € kamen bereits für über 20 soziale Einrichtungen zusammen!

„Unsere Mitarbeiter und unsere Ehrenamtlichen unterstützen die Hospizbewohner mit ihrem Engagement und ihrer Tatkraft, damit todkranke Menschen im Hospiz ein letztes Zuhause, Geborgenheit, Raum für Familie und eine optimale Betreuung finden. Wir möchten mit dieser Aktion etwas zurückgeben an Menschen und Einrichtungen, die Hilfe brauchen und dafür ist „Bewegen hilft“ die ideale Organisation“, erklärt Beate Bergmann, die Hospizleiterin.

Am 23. September können Interessierte an einem Tai Chi Kurs teilnehmen, den Klemens Horn, Lehrer für Tai Chi Chuan, durchführen wird. Man muss nicht besonders sportlich sein, die Freude an einer Stunde Bewegung im Freien, bei schlechtem Wetter im Fortbildungsraum des Hospizes, reicht, bequeme Kleidung und Schuhe sind erforderlich.

Tai Chi ist ein ganzheitliches Training von Körper und Geist zur Förderung der Gesundheit, der Achtsamkeit und der Entspannung.

Vortrag: Gesichter der Trauer

Männertrauer, Frauentrauer, Kindertrauer. Trauer hat viele Gesichter. Am 16. August 2017 beschäftigt sich Beate Bergmann, Leiterin des Hospizes in Rheinberg, mit der Frage, wie wir trauern und was uns helfen kann, Trauer zu überwinden. Der Vortrag findet im St. Josef Krankenhaus Moers von 17:30 – 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten „neue Cafeteria“ statt.

Eine Buchausstellung informiert zum Thema Männertrauer, Frauentrauer, Kindertrauer.

Weitere Informationen zum Vortrag erhalten Sie bei:
Beate Bergmann: Tel. 02843 179 180
Ulrike Wellner, Vorsitzende des Fördervereins: Tel. 02841 107 2212

Lieder von der Liebe und vom Abschied mit Anja Lerch
18. Juni 2017 / 18:00 Uhr / Moerser Musikschule

Was macht eine Trauerrednerin? - Claudia Kleinmann berichtet über ihre Arbeit - Vortrag am 19. Oktober 2016

herzlich laden wir Sie zum Vortrag zum Thema „Einblick in die Arbeit einer Trauerrednerin“ am Mittwoch, 19. Oktober 2016 in der Zeit von 18:00 bis 19:00 Uhr im Veranstaltungsraum „neue Cafeteria“ ein.

Claudia Kleinmann, seit vielen Jahren ehrenamtliche Mitarbeiterin im Hospiz berichtet über ihre Arbeit als professionelle Trauerrednerin.

„Es gibt Dinge, die man nicht versteht…. Träume, die man nie vergisst…. Menschen, die man sehr vermisst… und es gibt nur diesen einen besonderen Abschied von einem verstorbenen lieben Angehörigen – und den möchte ich im Sinne der Angehörigen für den verstorbenen Menschen achtsam und würdevoll mitgestalten.“

So beschreibt Frau Kleinmann in kurzen Worten ihre Arbeit. Sie besucht die trauernden Familien, lässt sich vom gemeinsamen Leben erzählen und plant und gestaltet zusammen mit den Angehörigen die Trauerfeier; übernimmt am Bestattungstag die Trauerrede und begleitet die Familie auf dem Weg zum Grab und steht auch danach für Gespräche zur Verfügung.

An diesem Abend lässt sie uns teilhaben an ihrer Arbeit, erzählt uns von den vorbereitenden Gesprächen und schildert uns an Beispielen wie eine Trauerfeier gestaltet werden kann, wenn Angehörige ihren Verstorbenen kirchenunabhängig bestatten möchten.

Wir laden Sie herzlich ein, diesen Abend und die besondere Arbeit von Frau Kleinmann mitzuerleben.

Vortrag und Film zu "Sterben in anderen Kulturen"

24. August 2016 | 18:00 - 22:00 Uhr
St. Josef Krankenhaus - Neue Cafeteria

Der Veranstaltungsflyer als Download

Einladung zum Hospizcafe

6. Juli 2016 | ab 16:00 Uhr
Orsoyer Straße 55 · Hospizcafe im Hospiz Rheinberg

Die Einladung als Download

Einladung zum Sommerfest der Palliativstation

2. Juli 2016 | 14:30 – 18:00 Uhr
Josefstraße 30 · 47441 Moers

Die Einladung als Download

Abschiedsfest von Theo Mennicken

Ca.5000 Euro spendeten die Gäste auf dem Abschiedsfest von Theo Mennicken, dem ehemaligen Rheinberger Bürgermeister.

Theo Mennicken überreichte die Spende während des Martinsmarktes am Hospiz Beate Bergmann, der Hospizleiterin, und Robert Reuters, dem Vorsitzenden des Fördervereins. 

Bei Einbruch der Dunkelheit beenden wir den Martinsmarkt am Sonntag, den 15. November, mit einer spektakulären Feuerjonglage! Foto: Tabea Borchardt

2. Martinsmarkt am Hospiz Haus Sonnenschein in Rheinberg

Am 14. (14:00 – 19:00 Uhr) und am 15. November von 15:00 bis 19:00 Uhr veranstalten wir den zweiten Martinsmarkt auf dem Vorplatz des Hospizes.

An den Marktständen können Sie selbstgemachte Wollsocken, Holzartikel, Kinderkleidung, Töpferwaren, Likör, Marmelade und Weihnachtsplätzchen erwerben und damit die Arbeit des Hospizes unterstützen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Das Team des Hospizes Haus Sonnenschein, Orsoyer Straße 55, 47495 Rheinberg

Rückblick auf unser Erdbeerfest am 1. Juli 2015

Wer hätte das gedacht !?!

Trotz großer Hitze kamen mehr als 30 ( !! ) Menschen ins Hospiz-Cafe zu unserem Erdbeerfest. Der Raum war wie immer toll dekoriert, die Kuchen mussten in kleinere Stücke aufgeteilt werden, damit alle etwas bekommen konnten; es war eine fröhliche Stimmung, die Menschen sind miteinander ins Gespräch gekommen, haben Gemeinsamkeiten entdeckt und sich gut unterhalten. Die Musikstücke waren so gut ausgewählt, dass alle, die wollten auch mitsingen konnten. Der Sekt mit Erdbeermus fand großen Anklang.

Die Idee, ‚Wünsche für den Sommer‘ auf die Rückseite der Erdbeerfotos zu schreiben, wurde gut angenommen und am Ende des Tages waren alle Fotos mitgenommen, alle Kuchen aufgegessen und viele, viele Erdbeeren genascht worden.

Ich danke all denen ganz herzlich, die wieder mit ganz viel Einsatz diesen Nachmittag möglich gemacht haben!

Hospiz lädt ein zum Erdbeerfest

Zeit: 01.07.2015 - 16:00 Uhr
Ort: Hospiz "Haus Sonnenschein"
Anschrift: Orsoyer Str. 55, 47495 Rheinberg

Gut beschirmt bei Regen und bei Sturm und ein bisschen Sonne bringt er auch ins Unwetterdunkel - unser Hospizschirm

Hospizschirm

Den Hospizschirm können Sie im Hospiz kaufen und unterstützen damit die Hospizarbeit im Haus Sonnenschein.

Fußgesundheitstag im Hospiz

(PDF)

Einladung Hospizcafe Frühling 2015

(PDF)

Weihnachtskarte des Hospizes

(PDF)

Franco Melis spielt Kohlhaas - ein Stück über Recht und Unrecht

Der Förderverein des Hospizes lädt ein (PDF)

Martinsmarkt am 8. und 9. November 2014

Am 8. und 9. November 2014 fand vor dem Hospiz Haus Sonnenschein in Rheinberg der Martinsmarkt, organisiert und veranstaltet vom Hospizteam, statt. Selbstgebackenes, Selbstgebasteltes, Selbstgesponnenes und Selbstgestricktes wurde angeboten und von den Besuchern gerne gekauft, denn die Erlöse des Martinsmarktes kommen den Bewohnern des Hospizes zu Gute. Die Gruppe Feuerfest begeisterte mit ihrer Feuershow alle Zuschauer und brachte den Martinsmarkt zum Funkeln und Leuchten.

Schauen Sie sich hier alle Bilder in der Galerie an!

"Was brauchen wir am Lebensende?"

Einladung zur Veranstaltung (PDF)

Süße Spende für das Hospiz

Auch dieses Jahr wieder hat Frau Antje Kremer-Adams köstliche Pralinen gemacht und Marmelade gekocht.

Wer könnte bei diesen Köstlichkeiten nicht schwach werden und so sind 4404 Euro durch den Verkauf der süßen Leckereien zusammengekommen, die Frau Kremer-Adams dem Hospiz in Rheinberg spendet. Die Mitarbeiter des Hospizes kennen Frau Kremer-Adams schon als hervorragende Bäckerin, hat sie doch im Sommer die Geburtstagstorte für das 15-jährige Hospizjubiläum gebacken und auch letztes Jahr zu Weihnachten hat sie ihre Pralinen zu Gunsten des Hospizes verkauft.

Von li: Jakob Walkowski, Hospizmitarbeiter, Michael Kexel, Prokurist St. Josef Krankenhaus GmbH Moers, Beate Bergmann, Leiterin des Hospizes, Weihbischof Wilfried Theising, Xanten, Pfarrer Wolfgang Schmitz Rheinberg, Michael Koziel, Leiter der St. Josef Pflege GmbH

Besuch von Weihbischof Wilfried Theising

Am 11. September 2013 besuchte Weihbischof Wilfried Theising das stationäre Hospiz in Rheinberg, das zur St. Josef Pflege GmbH gehört. Frau Bergmann, Leiterin des Hospizes, führte den Weihbischof durch das Hospiz. Der Weihbischof war, neben vielen anderen Fragen, daran interessiert, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter damit zurechtkommen täglich mit Tod und Sterben konfrontiert zu werden. "Wir bekommen sehr wertschätzende Rückmeldungen zu unserer Arbeit, zum Beispiel von Angehörigen, die sagen: Es war gut, dass er bei Ihnen gestorben ist, er hatte hier im Hospiz noch eine gute Zeit. „Das ist für uns Dank und positiver Ansporn zugleich,“ sagt Jakob Walkowski, seit 13 Jahren Pfleger im Hospiz Haus Sonnenschein.

Ulrike Wellner, Öffentlichkeitsarbeit 

Winterlicher Markt

Am 14.11.2012 ab 14:30 Uhr veranstaltet das Hospiz einen "Winterlichen Markt" mit allerlei vorweihnachtlichen Dingen, wie "Landlust-Engeln", selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen, Nikolaussäckchen, Weihnachtssternen, Hyazinthen, Eierlikör und Vielem mehr.

Lassen Sie sich überraschen

Adventfenster

Wir beteiligen uns am begehbaren Adventskalender, am Donnerstag, 13. Dezember 2012 um 17:00 Uhr, der Gemeinden in Rheinberg und laden interessierte Bürger, Bewohner und Angehörige zu einer besinn- lichen Stunde im Eingangsbereich des Hospizes ein. Gemeinsam singen wir, hören weihnachtliche Texte, trinken Punsch und essen Kekse.
Veranstaltungsinformationen erhalten Sie im Hospiz, Tel. 02843 179-180, von 9:00 - 14:00 Uhr.

Ein Licht geht um die Welt

Am 9. 12. 2012 , dem Weltgedenktag für verstorbene Kinder (und damit für alle Menschen), werden rund um die Welt um 19:00 Uhr brennende Kerzen ins Fenster gestellt. Während die Kerzen in der einen Zeitzone verlöschen, werden sie in der nächsten angezündet, so dass eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Erde umringt. Das Hospiz lädt zum "Lichter anzünden" vor dem Eingang und im Garten ein.

Hospizausflug zum Melaten Friedhof in Köln

Unser Ziel war im Monat Juni, der Melaten Friedhof in Köln. Die Stadtführerin, Frau Deiters, gestaltete eine kurzweilige zweistündige Führung. Wir erfuhren ein- iges über bekannte Kölner Persönlichkeiten und deren Grabstätten, es ging aber auch um Friedhofskultur und wie sich diese mit dem Wandel der Gesellschaft verändert. Wunderbare Beispiele hierfür sahen wir im "Ruhegarten" einer Initiative der Kölner Steinmetz- und Bildhauergenossenschaft und in den "Bestat- tungsgärten" einer Initiative der Kölner Friedhofs- gärtner. Dort wurden Möglichkeiten gefunden, auch für Menschen, deren Angehörige kein Grab pflegen können, eine schöne und würdige Grabstätte zu ge- stalten. So viel hätte es noch zu entdecken gegeben, sei es die vielen, zum Teil monumentalen Grabstätten, oder auch die vielen Tiere, die auf dem Friedhof ihr zuhause gefunden haben, aber das hätte den Zeitrahmen bei weitem gesprengt. Der Ausflug war in diesem Rahmen nur möglich, weil der Förderverein die kompletten Kosten übernommen hat. An dieser Stelle schon einmal "Vielen Dank!"

Fotos: Anja und Gerlach Achilles

Der Förderverein freut sich über eine Spende des Lions Club und der Rotarier

Am Sonntag, 3. Juni 2012  hat in Kamp-Lintfort das Benefiz-Golfturnier des Lions Club und der Rotarier stattgefunden. Trotz des widrigen Wetters sind 104 Golfer gestartet. Es wurden insgesamt 10.000 Euro gespendet; die eine Hälfte der Spende  geht zur Stadt Kamp-Lintfort und wird für den Sozial- und Jugendbereich verwendet und die zweite Hälfte wurde wieder mal für das Hospiz in Rheinberg gespendet. Der Förderverein darf sich also über 5.000 Euro freuen.

Gemeindebrief Mai 2012

Die evangelische Kirchengemeinde Moers-Asberg gehört seit vielen Jahren zu unseren regelmäßigen Spendern. Immer wieder gibt es eine Kollekte für uns, also für das Hospiz. Am gestrigen Mittwoch haben 12 Kirchenmitglieder aus Moers das Hospiz besucht und uns den aktuellen Gemeindebrief mitgebracht.

Neue Stühle für das Hospiz - PSD Bank Rhein-Ruhr spendet 1000 Euro

Am 2. Mai 2012 nahmen der erste Vorsitzende des Fördervereins Robert Reuters, und die Leiterin des Hospizes, Beate Bergmann aus den Händen von Heiner Imendahl, PSD Bank Rhein-Ruhr, einen Scheck in Höhe von 1000 Euro entgegen.

Das Hospiz braucht nach fast 14 Jahren dringend neue Stühle, diese Spende  wird dafür eingesetzt werden.

Frühlingsfest im Hospiz

Am 28.04.2012 veranstaltete das Hospiz ein Frühlingsfest. Eingeladen waren alle, die Lust hatten Lieder zu singen, kleine Kränze zu winden und Kuchen zu essen. Die bunten Bänder flatterten am Maibaum auf der Terrasse, es wurden einige Frühlingslieder gesungen, mit Gitarre und Gesang unterstützt von Frau Ricarda Hölters. Nachdem sich alle gestärkt hatten konnte jeder Gast ein Mooskränzchen winden und mit bunten Bändern, Blüten, oder anderen Dingen verzieren, es entstanden wunderschöne Kreationen.

Einladung zum Frühlingsfest 2012

Herzliche Einladung
zum Maifest im Hospiz am 28. April 2012 ab 15:00 Uhr.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir den Mai begrüßen, Lieder singen, Kuchen essen, Gedichte hören, Kaffee trinken und kleine Kränze winden.

Zur besseren Planung bitten
wir um Ihre Anmeldung bis zum 20. April 2012.